Ausbildungsanerkennung

Ausbildungsanerkennungen im Pflichtschulbereich

Wenn Sie in Österreich kein Lehramt für Pflichtschulen erworben haben, aber über ein Lehramtszeugnis für eine Pflichtschule in einem Mitgliedsstaat der EU, EWR oder der Schweiz verfügen und Interesse an einer Anstellung als Lehrperson im Vorarlberger Pflichtschuldienst haben, kann mit dem hier zur Verfügung gestellten Formular ein Anerkennungsverfahren initiiert werden. Ein solches Anerkennungsverfahren kann ausschließlich gemeinsam mit einer Bewerbung ausgelöst werden.

Die Kosten der Bearbeitung eines Antrages auf Anerkennung der Ausbildung belaufen sich in der Regel auf ca. € 203,–. Im Zuge des Verfahrens wird ein Sachverständiger beauftragt zu prüfen, ob und in welchen Inhalten sich die nachgewiesene Ausbildung wesentlich von der unterscheidet, die nach österreichischer Studienordnung für die Ausübung des Berufs als Lehrperson an allgemein bildenden Pflichtschulen unterscheidet bzw. ob für die Anerkennung Ausgleichsmaßnahmen erforderlich sind. Im Verfahren kann auch die Ablegung von ergänzenden Prüfungen (z.B. Prüfung über Kenntnisse des österreichischen Schulrechts) erforderlich sein.

Auch nach erfolgter Anerkennung einer im Herkunftsstaat erworbenen Lehramtsausbildung hat der Bewerber keinen Anspruch auf eine Anstellung im Pflichtschulbereich. Eine Anstellung kann nur nach Maßgabe der vorhandenen Stellen erfolgen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Ministeriums:

https://www.bmbwf.gv.at/Themen/schule/schulrecht/nostr.html