Informationen zum aktuellen Schulbetrieb

Ab Montag, 17. Mai 2021, werden alle österreichischen Schulen wieder durchgehend in Präsenzbetrieb geführt. Voraussetzung zur Teilnahme am Präsenzunterricht ist der Nachweis eines negativen Antigen-Tests.

Ab Dienstag, 15. Juni 2021, treten darüber hinaus folgende Lockerungen im Schulbetrieb in Kraft:

Die Maskenpflicht im Unterricht für die Sekundarstufe fällt

Das bedeutet, dass in den Klassenräumen während des Unterrichts, wenn die Plätze eingenommen sind, weder FFP2-Maske noch MNS getragen werden müssen. Das gilt sowohl für Pädagog/inn/en als auch für Schüler/innen. In den Pausen und beim Bewegen durch das Schulgebäude ist ein MNS zu tragen. Wer, aus welchen Gründen auch immer, einen MNS tragen möchte, kann dies selbstverständlich tun. Pädagog/inn/en können dies aber auch für bestimmte Situationen anordnen.

Schulische Kooperationen sind erlaubt

Schulfremde Personen können – unter Wahrung der eben dargestellten Regel – das Schulgebäude betreten und den vorgesehenen Beitrag zum Unterrichtsgeschehen leisten (Beratung, Information, Unterrichtsergänzung etc.).

Singen, Musizieren mit Blasinstrumenten und Sport und Bewegung

sind ohne Maske auch in geschlossenen Räumen wieder möglich, wenn Sicherheitsabstände eingehalten werden können und eine regelmäßige Durchlüftung möglich ist. In dem Bereich erfolgt eine Angleichung an die allgemeinen Regeln.

Veröffentlicht am 14.06.2021