Mobbingpräventionsberatung für Bundesbedienstete

Zur Förderung eines respektvollen, wertschätzenden Miteinanders als eine wesentliche Grundlage gelingender Zusammenarbeit hat das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung  im Rahmen seiner Mobbingpräventionsstrategie Strukturen zur Prävention und Bearbeitung von Mobbingverdachtsfällen im Bundesdienst geschaffen.

In Vorarlberg sind fünf Mobbing(präventions)berater/innen bestellt. Als unabhängige Berater/innen unterstützen sie im Bundesbereich eingesetzte Bedienstete von Bundesschulen, Pädagogischen Hochschulen, Bildungsdirektionen und anderen direkt nachgeordneten Dienststellen des BMBWF in Mobbingverdachtsfällen.

Da die Mobbing(präventions)berater/innen des BMBWF als Expert/innen in Beratung und Vermittlung außerhalb der dienstlichen Hierarchie agieren, haben ihnen in dieser Rolle Dienstvorgesetzte keine Aufträge zu erteilen oder Auskünfte abzuverlangen. Die Mobbing(präventions)berater/innen haben darüber hinaus Stillschweigen über die Informationen und Vorkommnisse, persönliche Daten und Gespräche zu wahren (Vertraulichkeit).

Kontaktdaten 

Mag.a Dr.in Brigitta Amann
brigitta.amann@bildung-vbg.gv.at  
+43 664 8109-346

Prof.in Dr.in Anne Frey
anne.frey@ph-vorarlberg.ac.at  
+43 5522 31199105

Dr. Gerhard Pušnik
pusnik@posteo.at  
+43 664 3918646

Mag. Stefan Schäfer
stefan.schaefer@bildung-vbg.gv.at  
+43 664 2795736

Angelika Walser BEd
angelika.walser@bildung-vbg.gv.at  
+43 5574 4960-308

Veröffentlicht am 21.04.2022